HL & ATP

Die Rückkehr der Legenden als Trainer


Stefan Edberg: Solange Roger es will
 
Edbergs Zusammenarbeit mit Roger Federer begann vielversprechend, seit Edberg im Team des Schweizers ist, hat dieser erst zwei Partien verloren. Allerdings profitiert nicht nur Federer von der Partnerschaft.
 
Nach Edbergs Sieg gegen Henri Leconte beim Legendenturnier in Stockholm schwärmte er von Roger: "Mit ihm auf der Tour zu sein hat mir sehr geholfen, meinen Wettbewerbsspirit wiederzufinden." Alleine schon Rogers Tennisspiel zuzuschauen würde ihn inspirieren.  
 
"Mit Roger zu trainieren und Bälle zu schlagen motiviert mich und hilft mir, in Form zu bleiben" erklärt Edberg, der noch während des Turniers in Indian Wells nach Stockholm abreisen mußte, um beim Kings of Tennis Legendenturnier anzutreten. Roger Federer hat ganz offensichtlich einen sehr großen Eindruck bei seinem Idol hinterlassen. Alles deutet darauf hin, daß die beiden auch in Zukunft weiterhin zusammen auf der Tour arbeiten werden. Edberg weiter: "Es funktioniert wirklich sehr gut mit uns, ich spüre keinen Druck und werde so lange bei ihm bleiben, wie er es wünscht."
 

Stan Wawrinka Australian Open 2014